Unser Konzept

Im hohen Norden Europas liegt das Durmstrang Institut inmitten schneebedeckter Gipfel und eisiger Seen, um die Kinder großer Dynastien und alter Reinblutfamilien zu lehren und formen. In den Mauern Durmstrangs, umwoben von Geschichten von sowohl Ruhm als auch Dunkelheit, finden sich die Schüler zwischen forderndem Unterricht und strengen Regeln, doch auch Geselligkeit und Feierlichkeiten wieder. Hier herrschen alte Traditionen, um die jungen Hexen und Zauberer auf das Morgen vorzubereiten. 

Als Eins verwoben in einem Geflecht aus Logen, alten Beziehungen, und vielleicht auch dem einen oder anderen Geheimbund, sehen Schüler und Kollegium des Durmstrang Instituts dem Sturm entgegen, der sich am Horizont zusammenbraut und einen alten Namen flüstert.

Die Wizarding World in den 1920/30ern – hauptsächlich bekannt durch die Filme der Fantastische Tierwesen-Reihe – stellt die allgemeine Grundlage für unsere Conreihe. Doch fokussieren wir uns auf die unbeleuchteten Teile der Wizarding World zu jener Zeit. Und zwar auf das Durmstrang Institut, welches man nur als düsteres Geheimnis im hohen Norden und Ausbildungsstätte Grindelwalds kennt. 

Wir wollen unsere Spieler dorthin mitnehmen, ihnen zeigen wie eine Zauberschule aussieht, die nicht vom dunklen Lord, bekannten Buchcharakteren und der Fehde des Blutstatus geprägt ist. Ein Schulalltag, der rauer, regel-geprägter und doch herzlich und gesellig ist. Dort wo alte Logen und noch ältere Geheimbünde die Geschicke lenken, die großen Dynastien Mitteleuropas lebendig sind und Kampfmagie keine trockene Theorie ist.

Unser Durmstrang Institut hat nichts mit Todessern zu tun, kümmert sich wenig um die Unverzeihlichen und soll sich deutlich anders anfühlen als Hogwarts – zeitlich wie auch im Schulalltag.